Persönliche Weiterentwicklung erfordert Mut


Über die Courage auf sich selbst zu hören

„Was sagen denn die anderen dazu?“. Legitime Frage?!?
 

Was nutzt es anderen zu gefallen, wenn einem selbst die Entscheidung nicht gefällt? Wenn sie konträr ist zu den eigenen Vorstellungen im Leben? „Selbst schuld!“ wird der eine oder andere denken, „muss man ja nicht machen.“

 

wie oft treffen sie entscheidungen, um anderen zu gefallen?

Halten Sie für einen Moment inne und fragen sich selbst wie oft am Tag Sie Entscheidungen treffen, nur um anderen einen Gefallen zu tun.
 

So einfach ist ein Entkommen aus den Meinungsfängen anderer manchmal nicht. Verstrickt in Glaubensmuster, die darauf gepolt sind es dem Umfeld recht zu machen, jedoch selten sich selbst, erfordert ein Umdenken und neues Handeln jede Menge Mut.
 

… Nach Ende ihres Studiums hatte sie sich für eine Stelle in einer Kleinstadt entschieden. Dort, wo sie ihrer ihrem lang ersehnten Beruf nachgehen konnte und man ihr die Möglichkeit gab, sich langsam in die Position einzuarbeiten. Doch ihr Umfeld hatte so lange und so viel auf sie eingeredet, ihr schnellere Karrierepfade empfohlen, dass sie einen Großteil ihrer Entscheidungen nach Wünschen ihres Umfeldes getroffen hatte und am Ende einer Stelle zugesagt hatte, die sie schon im Vorwege panisch in Angst und Schrecken versetzte. Sämtliche Lebensfreude war inzwischen abhandengekommen und für sie stand die große Frage im Raum – warum eigentlich, habe ich nicht alles?
 

Bald stellte sich heraus, dass die gesamte Entscheidungskette für den Willen anderer und gegen sich selbst sie schier zur Verzweiflung gebracht hatten. Bezahltes Studium durch das Elternhaus und damit große Einflussnahme in weitere Lebensentscheidungen, konträre Ratschläge des Freundeskreises, die es sicherlich gut meinten, jedoch selten gut taten. Nach einigen Coaching-Einheiten traf sie für eine klare Entscheidung für sich. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sie brachte den Mut auf die schon abgesagte Stelle in der Kleinstadt nochmals anzufragen und zuzusagen, für sich einzustehen und allen anderen Stimmen aus ihrem Umfeld eine klare Absage zu erteilen. Nach und nach kam die Lebensfreude und Begeisterung nicht nur für ihren Beruf wieder zum Vorschein.
 

unterstützende Fragen, die mut machen

Tatsächlich kann ein dauerhaftes Ignorieren der eigenen Werte und Wünsche in häufigen Fällen nicht nur zu Ressentiments gegen sich selbst führen, sondern auch zu Abneigungen gegen unser Umfeld. Im schlimmsten Fall mutiert sie zur absoluten psychischen Belastungsprobe.
 

Doch „Was sagen denn die anderen dazu?“ kann durchaus eine legitime Frage sein. Aus der Warte derer, die einen mit ihren Rückmeldungen zur Weiterentwicklung anregen, hinterfragen ob es der eigenen Berufung folgt, einen dazu bringen über den Tellerrand noch weiter hinaus zu schauen oder völlig neue Ansätze mit ins Spiel bringen und dabei die Entscheidungsgewalt beim Befragten belassen, dann hat sie durchaus Sinn. Aus der Warte derer, die Bedenken haben was wohl die Nachbarn denken – stellen Sie die Frage besser nie wieder!

Ist die Zeit für Sie gekommen andere Wege gehen? Gerne unterstütze ich Sie dabei. Vereinbaren Sie JETZT einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch.

Mehr zum Thema lesen Sie HIER.