Sicher ist, dass nichts sicher ist


…und darin liegt sie, die Herausforderung. Wir bereiten uns vor, sichern uns ab, versichern uns, beachten Eventualitäten, ergreifen Vorsichtsmaßnahmen und dann passiert das, was meine Freundin Susanne so passend benennt mit den Worten „das Leben grätscht dazwischen“.

Hier kam sie, im April 2020, die große Grätsche, die das Leben vieler von uns auf dem Kopf stehen lässt. Die Sicherheit über die nicht einzuplanende Unsicherheit, unsichtbar, leise, ein Virus. Sie zwingt zu neuen Entscheidungen, Planänderungen und auch in die Knie. Wo bei manch einem hinter den verschlossenen Türen der Isolation freudige Chancen hereinkommen, treten bei anderen Ängste ein. Über Existenzielles, Finanzielles, Alleinsein.

 

 

unsicherheit überwinden

Einige der Vorsichtsmaßnahmen greifen. Zum Beispiel ein Versicherungssystem, was uns bei Krankheiten oder Arbeitslosigkeit absichert.

Für Vieles jedoch gibt es keine Versicherung. Wenn es unser Innerstes betrifft, Veränderungen uns bis ins Mark treffen. Dann wenn wir gefordert sind Begebenheiten ins Gesicht zu schauen und Themen eine Relevanz zu geben, die vorher keine hatten. Was hier trägt, ist die eigene Resilienz. Die Besinnung und das Selbstvertrauen in die ureigenen Ressourcen.

Gerade in den Wochen des ersten Lockdowns ließ sich sehr viel der Satz lesen: "If you can't go outside, go inside." (Wenn du nicht nach draußen kannst, gehe nach innen.) Das ist so simpel vor sich hingesagt und stellt Menschen mitunter doch vor große Herausforderungen. Denn nicht jedem fällt es leicht mit Unsicherheiten umzugehen. Menschen, deren Wohlbefinden mit davon abhängt sich persönlich mit anderen austauschen zu können, deren Krankheiten in persönlichen Gesprächen Halt gefunden haben, die nicht gut alleine sein können,... dieser Halt fällt weg. Das Gerüst, auf dem ihre Resilienz mit gebaut wurde, es fängt an zu wanken.

 

In diesen Momenten geht es auch darum der eigenen Resilienz neue Stabilität zu geben.

 

Starte in den Tag mit der Frage an dich selbst: "Was geht es mir und was brauche ich heute?"

 

Was sind Möglichkeiten, die dir in gefühlt unsicheren Zeiten Halt geben können? Wer sind die Menschen, die dich hierbei unterstützen können? Wo außerhalb deines Netzwerkes kannst du Halt finden? Welche kleine Rituale kannst du für dich selbst schaffen, die dir jeden Tag aufs neue mit Halt geben? 

 

 

Mit Unsicherheit leben lernen

Eines ist klar, dass wir niemals alles genau vorhersehen können und Unsicherheit so stets ein Begleiter sein wird. Doch sie darf zu deinem Freund werden, einem, der Positives für dich beinhaltet.

 

Vollkommene Akzeptanz dessen was ist, ist ein weiterer Schritt mit Unsicherheit leben zu lernen. Dabei geht es nicht darum alles stumpf hinzunehmen. Vielmehr geht es um eine Betrachtung der jeweiligen Situation, Akzeptanz dessen, was ist. Daraus folgend die Entscheidung für einen selbst, was als nächstes getan werden kann. Gerade in unischeren Zeiten wie den vergangenen Monaten des Lockdowns waren weite Aussichten kaum möglich. Vielmehr ging es darum im Moment zu sein, für den Moment zu entscheiden, was der richtige nächste Schritt ist. Daraus ergibt sich mehr und mehr ein "Tanz im Moment" und in dieser Bewegung auch das Lernen mit Unsicherheiten zu leben.

 

Hilfreich dabei ist deine eigene Selbstsicherheit. Bei jedem von uns ist diese volatil. Wir alle haben Tage, an denen wir zweifeln, auch an uns selbst. Es geht also mit darum dir so viel Vertrauen in dich selbst zu geben, dass du diese Tage gut wegstecken und dennoch weiter an dich glauben kannst. Mit diesem Vertrauen in dich selbst wird es dir leichter fallen Unsicherheit zu überwinden. Denn du wirst dich mehr und mehr daran erinnern, was du schon alles in deinem Leben geschafft hast. Welche Herausforderungen du gemeistert hast, obwohl das Ergebnis unsicher war und du vielleicht auch nicht so genau wusstest, worauf du dich einlässt. Je mehr dein Selbstwertgefühl und auch dein Selbstvertrauen wachsen, mit desto mehr Leichtigkeit wirst du mit Unsicherheit leben können. Im Hier und Jetzt, mit allem was ist.

 

Unsicherheiten sind für dich ein Faktor, die dich unsicher werden lassen? Du findest keinen Weg für dich in dieser Unsicherheit Stabilität zu finden? Gemeinsam finden wir diese Stabilität für dich. Mit deinen Methoden, auf deine Weise und so, dass es zu dir passt. Als deine Wegbegleiterin werde ich dich hierfür coachen, Impulse geben und gemeinsam mit dir innovative Ideen für dich entwickeln, die Unsicherheit zu deinem neuen Freund werden lassen. Bist du bereit? Dann freue ich mich auf deine Nachricht!