kurzatmigkeit

besser atmen lernen

Wenn einem mit der kleinsten Anstrengung schon die Puste ausgeht wird das Leben anstrengend. Kurzatmigkeit (med. Dyspnoe) bringt das Gefühl auf nur noch schwer Luft zu bekommen, häufig einhergehend mit einer schnelleren Atemfrequenz. Gezieltes Atemtraining kann dabei helfen dies zu lindern oder ganz beseitigen.

Um die genauen Ursachen deiner Kurzatmigkeit oder Atemnot herauszufinden, konsultiere bitte einen Arzt.

Wann helfen Atemübungen bei Kurzatmigkeit?

Gezieltes Atemtraining kann unter anderem in folgenden Fällen dabei helfen Kurzatmigkeit zu verbessern oder auch diese ganz loszuwerden:

  • Stress, dauerhafter Anspannung
  • Asthma / durch Sport ausgelöstes Asthma
  • Hyperventilation
  • Bei der Regeneration nach Krankheiten
  • Ausgelöst durch körperliche Belastungen

Direkt mit dem Atemtraining einsteigen? Auf unten stehendem Link gibt es die ersten Atem-Übungen:

Was passiert beim Atemtraining?

Zuallererst sprechen wir über deine derzeitige Lebenssituation, darüber wann und in welcher Form die Kurzatmigkeit sich zeigt und ob es weitere Einflüsse auf die Atemnot gibt. Ebenso werde ich mir anschauen wie du atmest. Darauf basierend erstelle ich dir ein individuelles Atem-Training, dass dich dabei unterstützen wird wieder besser atmen zu können. Wir werden über einen gewissen Zeitraum zusammenarbeiten und das Training wird sich in dieser Zeit weiterentwickeln. Um für dich einen Fortschritt zu erzielen braucht es dein Engagement und deinen Willen auch an den Tagen weiter zu praktizieren, an denen wir nicht gemeinsam arbeiten.

 

Wobei darf ich dir helfen? Ich freu mich auf deine Nachricht für ein unverbindliches Erstgespräch.