Sport Atmung

funktionale Atmung & IHHT (Intermittent hypercapnic, hypoxic training)

Stell dir vor, du könntest durch eine verbesserte Atmung deine Ausdauer und Sprintfähigkeiten verbessern. Stell dir vor bronchiale Beschwerden wie Asthma nach sportlicher Leistung gehören der Vergangenheit an. Stell dir vor du könntest das Ermüden deiner Muskeln durch deine Atmung herauszögern und dadurch länger Sport treiben. Stell dir vor, dir würde das Atmen während des Sports leichter fallen und du damit unterm Strich noch mehr Spaß bei der Bewegung haben.

 

All das ist möglich. Einsetzbar überall und jederzeit!

 

Was bringt Atemtraining speziell für den Sport?

Eine Steigerung deines Trainings wirkt sich nicht auf deine Atmung aus, eine effizientere und verbesserte Atmung wiederum wird sich positiv auf deine sportlichen Leistungen auswirken.

 

Das Atemtraining für den Sport besteht zum einen aus Funktionalem Atemtraining und IHHT (Intervall Hyperkapnie-Hypoxie Training), also der Simulation von Höhentraining. Je nach Ausprägung wird bei diesem ein Höhentraining bis zu 3500 Meter Höhe simuliert.
Die Trainingsmethoden basieren auf einer Vielzahl an wissenschaftlichen Grundlagen und Studien und sind überall, wann immer du es brauchst, anwendbar.

Funktionales Atmen

  • Lindert Kurzatmigkeit / schnelle Atemlosigkeit
  • Hilft durch Sport ausgelöstes Asthma zu reduzieren
  • Weitet die oberen und unteren Atemwege
  • Verbessert das Lungenvolumen
  • Verbessert den Schlaf und erhöht damit die Leistungsfähigkeit
  • Verbessert die Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Verbessert die Sauerstoffzufuhr im arteriellen Blut
  • Stimuliert den Vagusnerv (wirkt regulierend zwischen Gehirn und Organen)
  • Ermöglicht Nasenatmung beim Joggen
  • Lindert Atemstörungen während des Sports
  • Vermindert die Atemlosigkeit während sportlichen Tätigkeiten
  • Verbessert die Haltung
  • Verbessert die Toleranz für geringen Sauerstoff und erhöhtem CO2 im Blut und damit die Ausdauer

Simulation von Höhentraining / IHHT

  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Herauszögern von Milchsäureausschüttung & Ermüden der Muskeln
  • Verhindert zu schnell aus der Puste zu kommen
  • Regt anaerobe Glykolyse an
  • Verbessert die wiederholte Sprintfähigkeit in Team-Sportarten
  • Verbessert die Beatmung der Muskeln
  • Verbessert die aeroben Fähigkeiten
  • Steigert die körpereigene Produktion von EPO (Erythropoietin) sicher, legal und ohne Fremdeinwirkung
  • Verbessert Laufökonomie und Laufzeit
  • Verbessert die Schwimmleistung
  • Mindert oxidative Belastung

Atemübungen mit und ohne Sportmaske

Gerne kannst du deine Sportmaske zum Atemtraining mitbringen. Sie übernimmt den biochemischen Teil, den wir im Atemtraining mit beeinflussen. Eine Sportmaske ist jedoch keine Voraussetzung für den Erfolg des Trainings und das Training kann ebenso gut ohne diese durchgeführt werden.

 

Ablauf & Dauer

Bevor wir mit dem gemeinsamen Atem-Training beginnen werden wir über deine derzeitige Fitness, dein Training und deine Gesundheit sprechen. Ich schaue mir an wie du atmest und gegebenenfalls auch dein Training, um mir so ein umfassendes Bild machen zu können. Damit du den Fortschritt und die positive Veränderung bemerken kann braucht es ein konstantes Dranbleiben und Praktizieren, auch wenn wir beiden nicht gemeinsam trainieren. Um dies realistisch gewährleisten zu können, werde ich dir einen individuellen Plan an Übungen erstellen, der sich gut in deinen Alltag und dein Training integrieren lässt. Das Atemtraining basiert unter anderem auf Patrick McKeowns Oxygen Advantage Training®.

 

Das Atemtraining findet in der Regel einem Paket von 3 Terminen à 60 Minuten statt. Wir können 1:1 zusammenarbeiten oder wenn ihr als Gruppe gerne zusammen trainieren möchtet auch in Kleingruppen bis zu 5 Personen.

 

Darüber hinaus ist es möglich Halbtages- oder Tages-Workshops 1:1 oder für Gruppen zu organisieren. Sprich mich hierzu gerne an.
 

Lass uns gemeinsam dein Ziel definieren und mit einem auf dich maßgeschneiderten Plan dieses Ziel erreichen. Wobei kann ich dich unterstützen?