Nasenatmung - 4 Tipps für den Alltag


Richtig atmen, wie geht das? Schritt eins:

 

Durch die Nase atmen!

 

Klingt simpel und ist so immens wichtig für unsere Gesundheit. 

Was Nasenatmung so wichtig macht

  • Die Nase bietet einen natürlichen Filter gegen Bakterien, Pollen und Schmutz
  • Der Luftwiderstand ist beim Atmen durch die Nase größer, durch verschiedene Reaktionen gelangt so letzten Endes mehr Sauerstoff in die Zellen
  • Stickstoffmonoxid wird beim Atmen durch die Nase mit in die Lungen befördert, was u.a. dafür sorgt, dass mehr Sauerstoff in den unteren Regionen der Lunge ankommt
  • Die Nase wird frei. Mundatmung fördert verstopfte Atemwege
  • Es führt zum Ausgleich des Parasympathikus und Sympathikus und beruhigt somit die Nerven
  • Und vieles mehr

4 tipps zur Naseatmung

  • Atme so oft es geht bewusst durch die Nase ein und aus

  • Beobachte deine eigene Atmung im Laufe des Tages immer wieder selbst, schwenke immer wieder bewusst zur Nasenatmung über
  • Atme auch hinter deinem Mund-Nasen-Schutz mit geschlossenem Mund durch die Nase ein und aus
  • Atme auch beim Laufen so lange wie möglich durch die Nase. Falls es dir möglich ist, passe dein Lauftempo so an, dass du weiter durch die Nase atmen kannst.

Probiere dich aus und beobachte für einige Tage, was sich dadurch verändert. 

 

Du möchtest noch mehr über deine Atmung erfahren und wie sie dir dabei helfen kann dich körperlich und mental fitter zu fühlen? Lass uns telefonieren und gemeinsam besprechen, wie ich dich hier unterstützen kann.